»Die Mitarbeitenden in der Altenhilfe werden schlecht bezahlt!« In jede Talkshow kann man diesen Satz unwidersprochen einwerfen. Aber er stimmt nicht. Zumindest nicht für die bundesweit 150 000 Beschäftigten in fast 3200 Einrichtungen der Caritas.

Die Fachkräfte in der Altenpflege verdienen bei der Caritas durchschnittlich knapp 3500 Euro monatlich (brutto) und damit rund 500 Euro mehr als bei anderen Trägern. Eine angehende Pflegefachkraft erhält bei der Caritas schon im ersten Jahr eine Ausbildungsvergütung von über 1100 Euro monatlich (brutto). Im Mittel über die drei Ausbildungsjahre verdient sie 1215 Euro monatlich und damit rund 250 Euro mehr als der Durchschnitt der Auszubildenden in anderen Berufen. In keinem anderen Ausbildungsberuf lässt sich während der Ausbildung soviel verdienen wie in der Altenpflege bei der Caritas.

Die Fachkräfte in der Altenpflege verdienen bei der Caritas rund 500 Euro mehr als bei anderen Trägern und in etwa ebenso viel wie ein Mechatroniker. Quelle: VKAD

Eine angehende Pflegefachkraft erhält bei der Caritas schon im ersten Jahr eine Ausbildungsvergütung von über 1100 Euro.

Hier geht’s zum ausführlichen Vergütungsvergleich.

Arbeiten bei der Caritas

Die Caritas Regensburg betreibt in der Diözese rund 50 Alten- und Pflegeheime sowie knapp 60 ambulante Pflegedienste. Haben Sie Lust mitzuwirken?